Chaos-Spiel, Feuerwehr-Olympiade und Quiz-Abend

2017-09-05 17:00
von Danny Neumann

Das diesjährige Stadtzeltlager der Jugendfeuerwehren der Stadt Niedenstein startete am Freitag, dem 01.09.2017 auf dem Gelände des Niedensteiner Hallenbades. Insgesamt 60 Kinder und Jugendliche folgten der Einladung der Stadtjugendfeuerwehr und erlebten drei tolle Tage. Nachdem die Kinder ihre Zelte eingerichtet hatten und die Koffer und Taschen verstaut waren, ging es erst einmal ins kühle Nass. Um 19:00 Uhr begrüßte Stadtjugendfeuerwehrwart Danny Neumann alle anwesenden Kinder und Jugendlichen, Betreuerinnen und Betreuer sowie die Gäste.

Nach der Begrüßung startete das Chaos-Spiel. Auf dem Gelände des Hallenbades waren insgesamt 45 Karten mit Nummern und Lösungswörtern versteckt. Nachdem die Gruppe gewürfelt hatte und ihre Spielfigur gesetzt war, mussten sie genau diesen Zettel suchen. Hatten sie das Lösungswort gefunden, bekamen sie von den Spielleitern eine Aufgabe, die die gelöst werden musste. Erst danach durfte wieder gewürfelt werden. Es war ein lustiges und gewollt chaotisches Spiel, das allen viel Spaß gemacht hat. Im Anschluss wurde gegrillt und die Kinder verbrachten noch ein paar schöne Stunden am Lagerfeuer.

Am Samstagvormittag fand die Feuerwehr-Olympiade rund um das Hallenbadgelände statt. An insgesamt 5 Stationen, Feuerwehr-Tabu, Schiffe versenken über Funk, Saugleitung blind kuppeln, Geschenkband zentimetergenau abschneiden und einem Hindernis-Parcours, konnten die Kids ihr Können unter Beweis stellen. Nach dem Mittagessen konnte der Regen die gute Laune nicht vertreiben, denn fast alle Kinder stürmten in das Hallenbad. Pünktlich zum Abendessen hörte der Regen auf und der Quizabend konnte wie geplant stattfinden. Die verschiedenen Gruppen lieferten sich in 5 Spielrunden mit je 10 Fragen einen spannenden und lustigen Schlagabtausch. Den weiteren Abend verbrachten die Kinder mit ihren Betreuerinnen und Betreuern am Lagerfeuer.

Am Sonntag wurden nach dem Frühstück die Taschen gepackt, die Zelte abgebaut und alles in den Fahrzeugen verstaut. Nach der Verabschiedung und der Siegerehrung fuhren alle erschöpft, aber glücklich nach Hause.

„Es war ein gelungenes und abwechslungsreiches Zeltlager. Ich bedanke mich bei Annette Ochojski vom Hallenbad-Team für die Bewirtung, bei Sigrid Ley für die Reinigung, bei Sven Höhmann für die Badeaufsicht, bei Patric Barthel von der Firma Elektro Barthel für die Unterstützung, bei der Stadt Niedenstein für die Bereitstellung des Geländes und bei allen weiteren Helferinnen und Helfern. Dieses Zeltlager wird uns noch lange in Erinnerung bleiben“ sagte die zufriedene stellv. Stadtjugendfeuerwehrwartin Manuela Momberg.

Zurück